Zum Inhalt springen

Kinderhaus Miteinander

Inzwischen arbeiten 20 MitarbeiterInnen in der Kinderkrippe, dem Kindergarten, dem Schülerhort (in der Brucknerstraße) und  dem Eltern-Kind-Zentrum. Sie betreuen und begleiten derzeit 87 Kinder im Alter  von 1 ½ bis 10 Jahren und deren Familien ganztägig und jahresdurchgängig.

Die Grundlagen des pädagogischen Handelns im Kinderhaus

Entsprechend dem Namen der Einrichtung steht das MITEINANDER im Vordergrund. Gemeinsam mit Kindern, Eltern und PädagogInnen wird im Kinderhaus ein respektvoller, achtsamer gegenseitiger Umgang gelebt.

Die Arbeit mit den Kindern orientiert sich an den Erfahrungen von Rebeca und Mauricio Wild, der Montessori-Pädagogik, der Reggio-Pädagogik und dem Situationsorientierten Ansatz. Besonders für die Kinderkrippe sind die Erkenntnisse und Erfahrungen von Emmi Pikler wertvolle Grundlage. Die Bedürfnisse des Kindes, der respektvolle, nicht-direktive Umgang, die vorbereitete Umgebung und die freie Wahl der Tätigkeit stehen im Vordergrund.

Feste und Feiern

Nicht nur Kinderhausfamilien freuen sich über die kreativen, alle Sinne anregenden Feste, die das Kinderhausteam im Laufe des Jahres anbietet. Besondere Highlights sind natürlich die inzwischen weitum bekannten Veranstaltungen:  die Adventwerkstatt und das Sommerfest, zu denen alle interessierten Familien in Wörgl und Umgebung eingeladen sind. Etwa 80 Familien genießen hier jeweils den wunderschön dekorierten Festbereich im und ums Haus mit vielfältigen Bastel- und Spielangeboten zum jeweiligen Festmotto, das leckere Buffet, die tolle Tombola und das faszinierende Theater als Abschluss.