Zum Inhalt springen

Schön war´s!

Am 20. und 21. Mai 2017 drehte sich in Wörgl alles rund um’s Rad. Das eldoRADo Bikefestival lieferte ein abwechslungsreiches Programm und spannende Bewerbe für die ganze Familie. 120 Kinder nahmen am Kids Cup teil und mehr als 300 Biker gingen an den Start des Mountainbike Marathons.

Begleitet von idealem Radwetter lockte die Veranstaltung zahlreiche Bikefans in die Tiroler Energiemetropole. „Dass beide Eventtage so gut besucht waren, zeigt klar und deutlich: Fahrradfahren boomt! Mit dem eldoRADo Bikefestival möchten wir den Fahrradtrend noch mehr pushen“, so Reinhard Jennewein, Geschäftsführer der Stadtwerke Wörgl. Das engagierte Team hat in den letzten Jahren viele Projekte umgesetzt, die einen Beitrag zur Umweltverbesserung leisten. Das Unternehmen verfolgt nicht nur das Ziel, Wörgl mit Energie zu versorgen, sondern möchte auch einen wesentlichen Beitrag leisten, wenn es darum geht, vom Auto auf den Sattel umzusteigen. Sowohl bei Familien mit Kindern als auch bei Hobbyradlern und Hardcore-Bikern punktete das vielfältige Programm des eldoRADo Bikefestivals.

Der Samstag gehörte den Kindern. Insgesamt 120 junge Radstars zeigten beim Kids Cup ihr Geschick auf zwei Rädern. Der enge Rundkurs des Parcours verlangte auch von den Youngsters Konzentration und Durchhaltevermögen.

Bereits in den Morgenstunden füllten sich die Wörgler Straßen mit Mountainbikern, die sich auf dem Weg zum eldoRADo Bikefestival machten. Der Bewerb ist Teil der Ritchey Mountainbike Challenge, zu der insgesamt 10 abwechslungsreiche Rennen zählen. Mit über 10.000 Teilnehmern gehört die Challenge zu den beliebtesten Mountainbike-Rennserien im deutschsprachigen Raum. 

Das kunterbunte Programm beim Kinder – und Familienfest, organisiert vom Kinderhaus Miteinander, ließ keine Wünsche offen. Während die kleinen Besucher ihrer Fantasie bei den verschiedenen Bastelstationen freien Lauf lassen konnten, Steckerlbrot am Lagerfeuer grillten und ihre Geschicklichkeit beim Pumptrack-Parcours testeten, konnten sich die Eltern und Besucher über attraktive Testangebote bei der umfangreichen Fahrradmesse informieren. Beim Fahrrad-Repair Café hatten Besitzer von defekten Drahteseln die Chance, ihre Gefährten auf zwei Rädern gemeinsam mit ehrenamtlichen Helfern vom Verein komm!unity zu reparieren. Am Sonntag besuchten mehr als 80 Radfans um halb 11 die Fahrradweihe bei der Wörgler Kirche. Zusammenfassend und rückblickend kann von einer tollen und hoffentlich unvergesslichen Veranstaltung in Wörgl gesprochen werden.